Stoffwechsel und Hormone

 

 

Manchmal ist es notwendig verschiedene Diagnosemethoden anzuwenden, um ein vollständiges Bild von der Ursache einer Erkrankung zu bekommen.

Blut, Speichel oder Stuhlproben werden in ein Spezial-Labor eingesandt und dort ausgewertet.

 

 

 HLB - Bluttest

Bei jedem Stoffwechselvorgang entstehen freie Radikale.

Ein intakter Organismus  ist in der Lage diese freien Radikalen           auszuschalten.

Bei Störungen des Immunsystems, Stoffwechselerkrankungen, Dauerstress,      hormonellen Dysfunktionen oder Entgiftungsstörungen, entstehen zuviele Freie Radikale ( ROTS ) im Blut.

So kann die Ursache, im psychischen und/oder physischen Bereich liegen

Dieser Bluttest gibt Auskunft darüber und ist auch als Vorsorge zu sehen.

 

 

 

Stuhlprobe    

Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Hautunreinheiten, verstärkte

Infektanfälligkeiten, äußern sich häufig durch eine unzureichende Darmgesundheit. 80 % unsere Immunsystems liegt im Darm.

 

Darm :

Durch jahrelange, falsche Ernährung z.B. zuviel Weissmehl und

Zucker, Medikamente wie Antibiotika,  kann das Imunsystem des

Darms massiv geschädigt werden.

Vermehrter Pilzbefall, ( vor allem der Hefepilz Candida albicans),

durch die zerstörte Bakterienbesiedelung  kann die Folge sein.

 

Magen:

Auch bei dauerhaften oder immer wieder kehrenden Magenproblemen kann die Ursache eine bakterielle Besiedelung des Helicobakter pylori sein.

Bei einer chronischen Gastritis, Blähungen und Volöllegefühl

gibt auch hier der Stuhltest Auskunft darüber.

 

 

 

Speichelanalyse

Bei hormonellen Störungen wie z.B. Migräne, Depressionen, Akne,

Wechseljahrsbeschwerden und unerfülltem Kinderwunsch, kann die

Speichelanalyse Auskunft geben, in welchem Bereich ein

hormonelles Ungleichgewicht vorliegt.

   

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesundheitszentrum Unterthingau